Schützengesellschaft Schwyz Logo

SCHÜTZENGESELLSCHAFT SCHWYZ

GEGRÜNDET IN DER ERSTEN HÄLFTE DES 15. JAHRHUNDERTS

BRUDERSCHAFT ST. SEBASTIAN UND POLYKARP, GEGRÜNDET 1571

Schützengemeinde 2017

Samstag, 18. Februar

575 Jahre Schützengesellschaft Schwyz

Mit 575 Jahren gehört die Schützengesellschaft Schwyz zu den ältesten Gesellschaften im Kanton Schwyz. Dies wird im nächsten August mit einem Jubiläumsschiessen gefeiert

ft. Ueber dreissig Schützinnen und Schützen davon eine stattliche Anzahl Jungschützinnen und Jungschützen haben sich am letzten Samstag im Wysse Rössli, Schwyz, zur traditionellen Schützengemeinde versammelt. Präsident Josef Ulrich konnte in seinem Jahresbericht auf ein reichbefrachtetes aber auch erfolgreiches Gesellschaftsjahr 2016 zurückblicken. Mit dem Abschluss der Kugelfangsanierung im Grund präsentiert sich die Schiessanlage Grund jetzt auf einem in allen Belangen einwandfreien technischen Zustand. Wiederum sehr erfolgreich war die SG Schwyz an verschiedenen Schiessanlässen und Schützenfesten. So konnten nicht weniger als 11 Podestplätze in den Sektionswertungen gefeiert werden.

v.l.n.r. stehend: Luca Gnos, Thomas Ulrich, Florian Tschümperlin, Othmar Kuhn

v.l.n.r. kniend: Andreas Schmid, Michael Kamer

Viele Jungschützen

Die speditive Abhandlung der einzelnen Traktanden an der Schützengemeinde wiederspiegelte das vielfälltige Gesellschaftsleben der SG Schwyz. Die Berichte der verantwortlichen Ressortchefs wurden allesamt zur Kenntnis genommen. Aufgrund einer Reglementänderung konnten in diesem Jahr erstmals schon 15-jährige Jungschützinnen und Jungschützen ausgebildet werden. Dies hatte einen markanten Anstieg der Kursteilnehmer zur Folge, was insbesondere die beiden Jungschützenleiter Stefan Reichmuth und Tobias Keller herausforderte. Als erfreulicher Nebeneffekt stieg damit auch die Teilnehmerzahl an den internen und externen Schiessanlässen.

 

Aus dem Schützenrat waren keine Demissionen zu verzeichnen. Josef Ulrich als Präsident sowie Florian Tschümperlin, Aktuar; Stefan Reichmuth, Jungschützenleiter; Mario Gramlich, Standchef und Bruno Horat als 2. Rechnungsprüfer wurden in globo für weitere zwei Jahre in ihren Chargen bestätigt. Der Schützenrat sowie viele Helferinnen und Helfer, Sponsoren und Gönner haben dazu beigetragen, dass auf dem Schiesstand Grund verschiedene Wettkämpfe wie das Einzelwettschiessen, das Obligatorische, das Cupschiessen oder der Jungschützenkurs durchgeführt werden konnten. Dafür konnte Präsident Josef Ulrich allseits den verdienten Dank aussprechen.

 

Jubiläumsschiessen 575 Jahre SG Schwyz

Im August 2017 führt die SG Schwyz im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten ein Schiessanlass auf dem Schiessstand Grund durch. Zu diesem Gruppen- und Vereinswettkampf werden rund 800 Schützinnen und Schützen aus allen Landesteilen erwartet.

Mit der Teilnahme an über 20 Schiessanlässen in der näheren und weiteren Umgebung sowie am kantonalen Schützenfest in Zug wurde wiederum ein interessantes und abwechslungsreiches Jahresprogramm präsentiert und von der Schützengemeinde genehmigt. Dazu gesellen sich die wiederkehrenden Anlässe, wie die Teilnahme an diversen Gruppenschiessen, die Durchführung des Jungschützenkurses sowie das Cup- und Ausschiessen.

 

Othmar Kuhn neuer Ehrengesellschafter

Seit 1992, also ein Vierteljahrhundert lang, engagiert sich Othmar Kuhn schon im Schützenrat und hat dabei verschiedene Chargen betreut. Als Schützenmeister, als Gruppenchef, als Vizepräsident und seit 18 Jahren als Schützenmeister Sektion besorgt er zuverlässig und mit viel Herzblut die vielfältigen Arbeiten. Als treffsicherer Schütze ist er zudem seit Jahrzehnten eine wichtige Stütze bei den verschiedenen Gruppen- sowie Sektionsschiessen und durfte auch viele persönliche Erfolge und Spitzenresultate feiern. Für die grossartige Leistung, die vielen freiwilligen Arbeitsstunden und den sportlichen Einsatz wurde er mit Applaus zum neunen Ehrengesellschafter ernannt und ihm mit einem Bild von Wädi Nideröst für sein grosses Engagement gedankt.

 

Verdiente Jahresmeister

Im letzten Teil der Schützengemeinde wurden die Resultate der verschiedenen Jahresmeisterschaften abgesendet. Florian Tschümperlin konnte sich zum ersten Mal in seiner langjährigen „Schützenkarriere“ als Jahresmeister in den Kategorie A (Sportwaffen) feiern lassen. Thomas Ulrich gewann diesen Titel nach vier Jahren Unterbruch wiederum souverän in der Kategorie B (Armeewaffen). Als Sieger der kleinen Jahresmeisterschaft durfte Andreas Schmid den Wanderpreis entgegen nehmen. Anja Ulrich und Julian Lüönd gewannen in den jeweiligen Kurs-Kategorien die Jungschützen-Meisterschaften.

 

Aus der Rangliste:

Jahresmeisterschaft Kat. A: 1. Florian Tschümperlin 1110 Pkt.; 2. Mario Gramlich 1109 Pkt.; 3. Christoph Keller 1109 Pkt.; 4. Othmar Kuhn 1102 Pkt.; 5. Paul Schibig 1088 Pkt.; 6. Josef Ulrich 1086 Pkt.; 7. Stefan Reichmuth 1073 Pkt.; 8. Erich Keller 1066 Pkt.; 9. Josef Betschart 1051 Pkt.

Jahresmeisterschaft Kat. B: 1. Thomas Ulrich 1101 Pkt; 2. Bruno Horat 1088 Pkt.; 3. Stefan Senn 1087 Pkt.; 4. Tobias Keller 1085 Pkt.

 

Kleine Jahresmeisterschaft Kat. A und B: 1. Andreas Schmid 682.; 2. Michael Kamer 677 Pkt.; 3. Flavio Wyrsch 674 Pkt.; 4. Josef Auf der Maur 671 Pkt.; 5. Martin Fassbind 652 Pkt.; 6. Yanik Monsch 627 Pkt.

 

Jungschützenmeisterschaft Kurs 1+2: 1. Julian Lüönd 420 Pkt.; 2. Luca Gnos 418 Pkt.; 3. Markus Müller 406 Pkt.; 4. Aaron Betschart 379 Pkt.; 5. Elias Blättler 341 Pkt.; 6. Robin Gasser 330 Pkt.; 7. Julia Müller 327 Pkt.; 8. Richard Steinegger 283 Pkt.; 9. Reto Steinegger 270 Pkt.; 10. Sereina Muheim 253 Pkt.

 

Jungschützenmeisterschaft Kurs 5+6: 1. Anja Ulrich 636 Pkt.; 2. Michael Kamer, 631 Pkt.; 3. Yanik Monsch 605 Pkt.

 

für Text: Florian Tschümperlin

für Bild: Josef Ulrich

für Webdesign rohrermedia GmbH